G+ lebt immernoch

Wie lange war nochmal angekündigt, dass G+ eingestellt wird? Und wie lange ist es inzwischen her, dass man auf G+ keine neuen Posts mehr schreiben kann?
Trotzdem gibt es immernoch unzählige Webseiten, auch von größeren Firmen, die noch einen Share auf Google+ Button haben. OK, der BBC Artikel im Bild ist von 2017, aber die Buttons werden dynamisch eingefügt, das passiert bei aktuellen Artikeln. Ist denen das nicht peinlich?

Thüringen: Gera verkauft seine Justizvollzugsanstalt

Das hört sich doch klasse an:

> Bei der angebotenen Liegenschaft handelt es sich um die ehemalige Justizvollzugsanstalt Gera, bestehend aus dem Hafthaus und dem Pfortengebäude einschließlich der umlaufenden Gefängnismauer und Stellplätzen außerhalb des umfriedeten Bereichs. <

Dazu noch in Innenstadtlage und gar nicht mal so teuer: Knapp 300.000 Euro. Leider “etwas” außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten. Aber da war ja auch noch der Haken:

> Interessenten müssen vor dem Kauf ein Konzept vorlegen, wie sie das Gefängnis künftig nutzen wollen. <

Ich fürchte “Rückzugsraum für stadtmüden Neurotiker” wird da nicht akzeptiert. 😉

Quelle: SPIEGEL ONLINE

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/thueringen-gera-verkauft-seine-justizvollzugsanstalt-a-1262743.html

Geistiger Abbau: Langes Fernsehen schadet dem Gedächtnis

Oder prägnanter ausgedrückt:

Fernsehen macht dumm.

> Macht TV-Konsum dumm? Abgesehen von bestimmten Sendungen scheint das auch generell zu stimmen – zumindest ab einem bestimmten Alter und gewisser Konsumdauer. <

Es gibt auch noch den Effekt, dass die Zeit, die man vor der Glotze sitzt, für andere Tätigkeiten nicht mehr zur Verfügung steht. Wer jeden Abend 6 Stunden fern sieht, hat keine Zeit mehr, auch noch Sport zu treiben, eine Sprache oder ein Instrument zu lernen oder auch nur Bücher zu lesen.

Der Effekt ist zudem kumulativ: Je mehr man fern sieht, desto schwerer fallen andere, aktivere Aktivitäten.

Folgerung für mich selbst: Fernsehkonsum einschränken! Und zwar ab sofort.

Quelle: Spektrum der Wissenschaft

https://www.spektrum.de/news/langes-fernsehen-schadet-dem-gedaechtnis/1638694

Terrakotta-Armee in China: Die scharfen Kaiser-Schwerter

> Die Terrakotta-Armee gehört zu den spektakulärsten Grabfunden weltweit. Lange rätselten Forscher, wieso die Bronzewaffen der Krieger so gut erhalten sind. Eine Theorie vom ersten Rostschutzmittel mussten sie nun beerdigen. <

Rostschutz bei Bronze? Ich kenne Rost nur bei Eisen und Stahl. Bronze kann korrodieren, aber doch nicht rosten!

Wikipedia gibt mir da recht:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rost_(Begriffsklärung)

Auch im Rest des Artikels wird ständig von Rostschutz gesprochen, es war also kein Ausrutscher.

Ist das der Qualitätsjournalismus, den wir durch das Leistungsschutzrecht europaweit schützen müssen? Man hört ja, dass Deutschland den Uploadfiltern nur zugestimmt hat, um im Gegenzug das Leistungsschutzrecht durchzusetzen. Also hat man den einen Unsinn in Kauf genommen um den anderen Unsinn zu bekommen…

Aber ich schweife ab.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

http://m.spiegel.de/wissenschaft/mensch/terrakotta-armee-in-china-die-scharfen-kaiser-schwerter-a-1261707.html

Zielvorgabe “null Frauen”

Clickbait vom feinsten. Unter dem Seitentitel “Gleichstellung: Mehr Frauen in Aufsichtsräten, aber nicht in Vorständen“, der bei aktuellen – insbesondere mobilen – Webbrowsern sowieso nicht mehr angezeigt wird, steht als sichtbare Überschrift:

> Zielvorgabe “null Frauen” <

Wenn man dann weiter liest, relativiert sich das gewaltig:

> Tatsächlich haben 53 der Aufsichtsräte das Ziel “null Frauen” im Vorstand formuliert, darunter auch die von Zalando, Rocket Internet, Freenet, HelloFresh oder Xing. Damit können sie eine Frau nachrücken lassen, wenn ein Vorstandsposten frei wird, aber sie verpflichten sich nicht selbst dazu. <

Und mit der im Artikel nicht genannten Hintergrundinformation, dass deutsche Unternehmern gesetzlich gezwungen sind, ein solches Ziel zu formulieren, wird auch klar worum es geht: Eigentlich sagen die Unternehmen mit dieser Zielvorgabe, dass sie berufen können, wen sie wollen, unabhängig vom Geschlecht. Und dass der Gesetzgeber sich bei internen Entscheidungen gefälligst rauszuhalten hat.

Spiegel Online nähert sich immer mehr Bild-Niveau.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

http://m.spiegel.de/karriere/gleichstellung-mehr-frauen-in-aufsichtsraeten-aber-nicht-in-vorstaenden-a-1261563.html

Fahrrad-Verkehr: Union lehnt neue Regeln ab

Der neueste Beitrag der CDU zum Thema #niewiedercdu :

> Eine Freigabe des Radverkehrs in Gegenrichtung führe zu einem höheren Unfallrisiko in engen Einbahnstraßen, so Lange weiter. “Ich sehe schon die Radrowdys in den Startlöchern, das kann nicht gut gehen.” Fahrradfahren müsse sicher sein. <

Ich bin selbst nicht unbedingt davon überzeugt, ob eine solche generelle Freigabe eine gute Idee ist, aber die Formulierung “Radrowdys in den Startlöchern” ist eine dermaßen dreiste Frechheit! Mir kommen regelmäßig in Nebenstraßen (nicht Einbahnstraßen) Autos entgegen, die an engen Stellen (meist durch geparkte Autos) anscheinend glauben, einfach mit hoher Geschwindigkeit auf mich zu fahren zu dürfen. Nach dem Motto: “Der doofe Radfahrer wird schon ausweichen.” Ja, das tut er, schließlich ist er ja nicht lebensmüde. Aber irgendwann geht das mal schief, weil der Platz zum Ausweichen einfach nicht da ist. Und dann ist es zum Bremsen zu spät. Ich habe kein Problem damit auszuweichen und auch anzuhalten. Ich hätte nur gerne, dass mein Gegenüber langsam auf mich zu und an mir vorbei fährt. Und wenn er Platz hat, und das Hindernis auf seiner Außenseite ist, wäre es durchaus angebracht, dass der Autofahrer ausweicht und ggf. anhält, bis ich vorbei bin. So sieht es schließlich die Straßenverkehrsordnung vor.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

http://m.spiegel.de/auto/aktuell/fahrrad-verkehr-union-lehnt-neue-regeln-ab-a-1261308.html